Browsed by
Category: Arts Film Photography In German

Absolute Musik im Gesamtkunstwerk?: Sinfonische Strukturen by Hans Gebhardt PDF

Absolute Musik im Gesamtkunstwerk?: Sinfonische Strukturen by Hans Gebhardt PDF

By Hans Gebhardt

Magisterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Musikwissenschaft, observe: 1,0, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Institut für Musikforschung), Sprache: Deutsch, summary: Richard Wagners letztes Musikdrama "Parsifal" entstand in den fünf Jahren von 1877 bis 1882. Mehr noch als bei anderen seiner Werke legte Wagner während der Komposition Wert auf musikalische Geschlossenheit und Eigenständigkeit. Ein weiterer zentraler Gesichtspunkt, der den Parisfal von vorherigen Werken unterscheidet, ist der Stellenwert des Ritus darin. - Im Ergebnis schuf Wagner das wohl am wenigsten dramatische, jedoch am stärksten von religiösem Kult geprägte musikalische Drama seines Œuvres. Die Musik aber ist ungemein stark vom Autonomiegedanken geprägt.

Ausgehend von Wagners schöpferischer Verfahrensweise, die für die Arbeit am Parsifal Dank der Tagebuchaufzeichnungen Cosimas außergewöhnlich detailliert dokumentiert wurde, wird der Blick auf die Machart der Musik gelenkt. Der Schwerpunkt liegt additionally nicht auf dem musikalischen Drama als Gesamtkunstwerk, sondern auf seiner Musik als einer eigenständigen Entität. Eine solche Betrachtungsweise legitimiert sich bereits durch den dezidiert sinfonischen Anspruch des Komponisten. Im Parsifal kam dieser Anspruch besonders zum Tragen, denn je älter Wagner wurde, desto entschiedener verfolgte er instrumentalmusikalische Prinzipien. – Das vorliegende Buch stellt sich dem Versuch, die Musik des Wagnerschen Dramas nicht aus der Sicht des Musiktheaters zu beurteilen (was zwangsläufig ein Stehenbleiben bei den in ihrer Erklärungskraft beschränkten Leitmotiven zur Folge hätte), sondern sie aus einem Blickwinkel zu betrachten, der dem ideellen und qualitativen Anspruch der Musik gerecht wird. Versucht wird eine musikalische (Form-)Analyse des Parsifal unter Einbeziehung von Wagners Arbeitsweise und seiner bedeutendsten ästhetischen Ansichten.

Nicht nur die zahlreichen Abschnitte reiner Instrumentalmusik im Bühnenweihfestspiel zeigen, dass es sich bei diesem Werk um mehr als eine Oper im konventionellen Sinn handelt: Wagner erschuf gleichsam ein von sinfonischen Prinzipien geprägtes Musiktheater. - Das Ziel des Autors ist es, zu einem angemesseneren Blick auf Wagners "Opern", besonders auf seine letzte, beizutragen. Dies aber kann nur durch eine veränderte Methodik in der Charakterisierung der Musik darin erreicht werden. Deren analytische Beurteilung steht deshalb im Mittelpunkt. So wird die Komposition des Parsifal auch in denjenigen Kontext gestellt, in dem sie Wagner selbst gedanklich verortete – nämlich in jenen der Instrumentalmusik seiner großen Vorbilder Johann Sebastian Bach und Ludwig van Beethoven.

Show description

...

Read More Read More

Download e-book for kindle: Basics Barrierefrei Planen (German Edition) by Isabella Skiba,Rahel Züger

Download e-book for kindle: Basics Barrierefrei Planen (German Edition) by Isabella Skiba,Rahel Züger

By Isabella Skiba,Rahel Züger

Gebäude werden nicht nur für den Durchschnittsbürger konzipiert – sie bieten eine schützende Hülle für alle Menschen. Basics Barrierefrei Planen schafft ein Verständnis für die besonderen Anforderungen, die Geh- und Sehbehinderte, betagte Menschen oder auch Kinder an die Nutzung eines Gebäudes stellen. Es zeigt Möglichkeiten der Konzeption von Gebäuden und deren Räumen für die kollektive Nutzung auf.

Show description

...

Read More Read More

Buffy und Twilight. Ein Vergleich der Hauptdarsteller: - download pdf or read online

Buffy und Twilight. Ein Vergleich der Hauptdarsteller: - download pdf or read online

By Claudia Kaak

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Medien / Kommunikation - movie und Fernsehen, be aware: 15, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am major (Institut für Kunstpädagogik), Sprache: Deutsch, summary: Seit den 1990er Jahren überfluten Vampire regelrecht die mediale Welt. Joss Whedon eröffnete mit der Erfolgs-Serie Buffy einen „Boom um die Blutsauger“. Einen weiteren Höhepunkt verzeichnete Stephanie Meyers berühmte „Twilight“-Reihe, die ebenfalls die Kinowelt sowie unendliche (vor allem weibliche) Teenager-Herzen erobert hat. guy trifft auch in Zeitschriften auf Vampire. Es lässt sich, dank der Bravo-Zeitschrift, sogar herausfinden, wie viel Vampir in dir steckt. Doch der „Boom um die Blutsauger“ macht auch über die Medienwelt hinaus keinen Halt. Es gibt Vampirschädel-Spardosen, Vampir-Puppen, Vampir-Bettwäsche, Vampir-Gläser und -Tassen, Vampir-Schnuller und vieles mehr, used to be im täglichen Leben unentbehrlich scheint.

Die jeweiligen Vampire und deren Geschlechterrepräsentation, die auf bestimmte Tendenzen einer Zeit hinweisen, kommen allerdings schnell aus der Mode. Dennoch lassen sich beispielsweise die Fernseh-Serie „Buffy – im Bann der Dämonen“ und die „Twilight“-Reihe auf bestimmte Merkmale hin, wie etwa der Kleidung beziehungsweise der visuellen Konstruktion des männlichen Vampirs, den Körper, bestimmte Charakteren und des „Female Gaze“, untersuchen und durchaus miteinander vergleichen. Dies soll in der vorliegenden Hausarbeit versucht werden.
Ich stütze mich hierbei vorwiegend auf die Arbeit von Marcus Recht: „Der sympathische Vampir – Visualisierungen von Männlichkeiten in der TV-Serie Buffy“, aber auch auf die Arbeit von Karin Lenzhofer „Chicks Rule! Die schönen neuen Heldinnen in US-amerikanischen Fernsehserien“. [...]

Show description

...

Read More Read More

Download PDF by Gustav Frank,Barbara Lange: Einführung in die Bildwissenschaft: Bilder in der visuellen

Download PDF by Gustav Frank,Barbara Lange: Einführung in die Bildwissenschaft: Bilder in der visuellen

By Gustav Frank,Barbara Lange

Das Bild hat Konjunktur. Es ist längst zur Streitsache geworden. Angesichts divergierender Forschungsansätze und einer wachsenden Zahl neuer Studiengänge wird eine Orientierungshilfe dringend benötigt. Diese Einführung fasst die Innovationen von Bildwissenschaft und -forschung übersichtlich zusammen und entwickelt eine griffige Systematik des Bildbegriffs. Im Zentrum steht die examine von Bildern, die als symbolische und soziale Praxis verstanden werden. Modellanalysen zu Michelangelo, Johannes Keppler, E.T.A. Hoffmann, Walter Benjamin und Valie Export stellen exemplarisch Gegenstandsfelder, Fragestellungen und Arbeitsweisen vor. Der Band wendet sich an Studierende aller Disziplinen, die sich mit aktuellen Fragen der visuellen Kultur beschäftigen.

Show description

...

Read More Read More

Get Elemente des Film Noir in den Filmen "Blue Velvet" und "Lost PDF

Get Elemente des Film Noir in den Filmen "Blue Velvet" und "Lost PDF

By Sebastian Lühn

Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - movie und Fernsehen, notice: 1,0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Institut für Theater- und Medienwissenschaft), fifty six Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: David Lynch gehört zu den erfolgreichsten, aber auch umstrittensten Filmregisseuren der letzten 20 Jahre - und bis in die Gegenwart hinein. Sein identify steht für das strange, das Düstere, das Mehrdeutige und schwer Lesbare in seinen Werken, das Publikum und Kritik gleichermaßen verwirrt wie fasziniert. Lynchs Werke sind nicht eindeutig lesbar, dazu liefern sie zu wenig eindeutige Hinweise und bieten zu breiten Interpretationsspielraum. Denn David Lynch liebt das Spiel mit den Kontrasten – das gleichberechtigte Nebeneinander von Gegensätzlichem ist ein deutliches Merkmal seiner Filme, in denen unterschiedlichste Welten aufeinanderprallen dürfen. Dabei bedient sich der Regisseur auch an Altbewährtem: In Lynchs Filmen finden sehr unterschiedliche Genres, Genreversatzstücke und Stilrichtungen statt und stehen kontrastreich aber gleichberechtigt nebeneinander. Stilpluralität ist eines, wenn nicht das Markenzeichen in den Filmen David Lynchs.

In der Fachliteratur zu Lynch wird diese Stilpluralität immer wieder benannt. Auffällig ist dabei, dass seine Werke insbesondere und immer wieder mit dem movie Noir in Verbindung gebracht werden, jenem Korpus von (vor allem) US-Kriminal- und Detektivfilmen ab den 1940er Jahren, die einen neuen, zynischen und pessimistischen Grundton an den Tag legten und sich den Konventionen klassischer Hollywood-Filme verwehrten. Filme, die das aptitude der 1940er und 50er Jahre vermittelten, den Jahren, in denen David Lynch (geboren 1946) seine Kindheit verlebte. Bei genauerer Betrachtung stechen dabei zwei Filme aus dem Oeuvre Lynchs ins Auge, die am häufigsten mit dem „Prädikat“ movie Noir in Verbindung gebracht werden: "Blue Velvet" (1986) und "Lost road" (1997).

Doch so oft diese beiden Werke auch mit dem Stempel "noir" versehen werden, so oft fehlt es diesen Klassifizierungen an Substanz, an näherer Erläuterung. Diese Arbeit soll zeigen, ob die Filme "Blue Velvet" und "Lost road" einer genaueren examine im Hinblick auf die Verwendung von movie Noir-Elementen standhalten, ob sie tatsächlich in eine derart auffällige Nähe zu dieser Stilrichtung gerückt werden können.
Dazu wird zunächst der movie Noir als solcher vorgestellt und definiert, in seine Historie gebettet und anhand von wiederkehrenden Merkmalen charakterisierbar gemacht. Anschließend werden die zu untersuchenden Filme mit Hilfe einer theoretischen Anaylsemethode auf die zuvor ausführlich erarbeiteten Charakteristika des movie Noir hin eingehend untersucht.

Show description

...

Read More Read More

Download e-book for iPad: Die Motivik des grotesken Leibes nach Michail M. Bachtin: by Kerstin Schmitt

Download e-book for iPad: Die Motivik des grotesken Leibes nach Michail M. Bachtin: by Kerstin Schmitt

By Kerstin Schmitt

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, be aware: 1,00, Universität Leipzig (Theaterwissenschaft ), Veranstaltung: Historizität von Theater/ Kultur-Geschichte, Sprache: Deutsch, summary: Die Hausarbeit beschäftigt sich mit den Merkmalen und Motiven der grotesken Leibeskonzeption des russischen Literaturwissenschaftlers, Semiologen und Kulturtheoretikers Michail M. Bachtin. Zentral untersucht werden dabei die sechs Quellen des grotesken Leibes: die Riesenlegenden, die Wunder Indiens, die Mysterienspiele, der christliche Reliquienkult, die Marktplatzkomik sowie der Sprachgebrauch des Mittelalters und die hippokratische Schriftensammlung. Diese Quellen benutzt Bachtin in seiner Abhandlung Rabelais und seine Welt. Volkskultur als Gegenkultur um an François Rabelais Roman Gargantua und Pantagruel die groteske Leibeskonzeption zu manifestieren. Innerhalb dieser Hausarbeit dienen die Rabelaisschen Quellen als Grundlage zur Hervorhebung, Verdeutlichung und Vorstellung von Motiven des grotesken Leibes wie exemplarisch Hyperbolisierung, Offenheit, Zweileibigkeit , Verspottung, Überindividualität bzw. Kollektivität, Mischkörperlichkeit, Anatomisierung, Zerstückelung, Reisen zwischen den Welten (Leben und Tod), Lazzi, Ausscheidungen und Ausdünstungen von Körpersäften und Weiteren mehr.
Im Verlauf dieser Hausarbeit soll nachgewiesen werden, dass die Leibeskonzeption mythischer Figuren, spezifischer gesagt die des Tricksters, eine groteske ist. Um diese those zu verifizieren, werden drei Episoden des indianischen Mythenzykluses der Winnebago Indianer mit der Gestalt des Wakdjũnkaga anhand der zuvor erarbeiteten Motiven der Rabelaisschen Quellen des grotesken Leibes hin analysiert. Die Untersuchung der Episoden des indianischen Mythenzyklus zeigt exemplarisch intent des grotesken Leibes auf [...]. Diese examine soll die Funktion und das Verständnis des grotesken Leibes für Wakdjũnkaga als Trickster aufzeigen.
Abschließend resümiert der Ausblick die dargelegte Argumentation und skizziert daraus resultierend die Thematik des grotesken Leibes als Kunstmittel bzw. Zugang des Erzählers zu den mythischen Erzählstoffen. In jenem Kapitel liegt der Versuch einer Einordnung des grotesken Leibes als Zugang/ Kunstmittel/ Kunstgriff in die Erzählkunst der mythischen Figuren/ Trickster vor. Der groteske Leib wird anhand eines skizzierten Schemas – zur Vermittlung der Funktion der traditionellen Schauspielkunst – systematisiert. Dieses Schema soll die Beziehung des Akteurs, der Kunstfigur und der diversen Rollen verdeutlichen und eine Brücke schlagen in unsere Zeit. Ersichtlich werden dabei (Über-)Reste und Praktiken, welche bis heute überleben (können).

Show description

...

Read More Read More

Martha Graham: "Musik ist stets nur Rahmen für den Tanz": by Sarah Wendel PDF

Martha Graham: "Musik ist stets nur Rahmen für den Tanz": by Sarah Wendel PDF

By Sarah Wendel

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, observe: 1,7, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: „Each artwork has an device and a medium. The tool of the dance is the human physique; the medium is movement.” Martha Grahams Tanz ist ihr Leben: „Ich strebe danach, mich in der Bewegung darzustellen, nicht in Worten. Es scheint mir, als hätte ich Meilen von Worten durch das Medium Tanz dargestellt.“ Die Abgrenzung von Sprache scheint schnell einsichtig: Grahams Choreographien bleiben wortlos. Die Grenze zu zwei weiteren Künsten jedoch ist weit weniger deutlich zu ziehen. Die Verwendung von Maske, Kostüm, Requisiten und Bühnenbild in Grahams Tänzen weist auf die Verwandtschaft zur Bildenden Kunst; dass die Bewegungen ausschließlich zu Klängen stattfinden, auf die Musik. Das Nebeneinander der Kunstformen ist nach Graham in ihren Tänzen jedoch nicht paritätisch:
"Dance is an absolute. it really is wisdom approximately whatever, yet is wisdom itself. In that feel it's like tune. it really is self sustaining of carrier to an idea, however it is of such hugely prepared task that it may produce idea."
Der Vergleich mit der Musik magazine Anlass sein, sich einmal der Rolle der Musik in Grahams Choreographien zuzuwenden. Es geht in der vorliegenden Untersuchung aber keineswegs um eine eindeutige Bedeutungszuweisung mit Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Vielmehr werden unterschiedliche Stimmen gesammelt, die dem Verhältnis Grahams zur Musik Ausdruck verleihen. Divergierende Einschätzungen stehen dabei collageartig nebeneinander.
Im nächsten Schritt wird Graham selbst befragt. Nach der Sprache theoretischer Worte soll die Sprache der Musik selbst belauscht werden: Im letzten Teil der Untersuchung wird das Werk Grahams ins Auge gefasst. Der Fokus beschränkt sich exemplarisch auf Martha Grahams evening trip. Erst danach kann eine Deutung unternommen werden, die aus dem Puzzle der gewonnenen Eindrücke die Rolle der Musik bei Graham zusammensetzt.

Show description

...

Read More Read More

Download e-book for kindle: Der Horror und die Frau: Die Rolle der Frau im Horror-Genre by Kaja Dymnicki

Download e-book for kindle: Der Horror und die Frau: Die Rolle der Frau im Horror-Genre by Kaja Dymnicki

By Kaja Dymnicki

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - movie und Fernsehen, observe: 1, Universität Wien, Sprache: Deutsch, summary: Den Horror in Bezug auf Cindy Shermans Werke zu untersuchen, ist ein sehr vielseitiges und keineswegs einfaches Unterfangen. Da Shermans Kunst zu allererst die Frau und die mit ihr verbundene Problematik ins Zentrum stellt und gleichzeitig ihr Medium Fotographie der filmischen Ästhetik sehr nahe bringt - ich denke da vor allem an ihre „Untitled movie Stills“ und „Centerfold“ -Bilder - ist es naheliegend, dass guy bei der examine der Rolle der Frau in Filmen, vor allem in Horrorfilmen beginnt. In Horrorfilmen spielt, genauso wie in den oben angegebenen Werken Cindy Shermans, der Voyeurismus, sowie der Phallozentrismus und der Sadismus des Mannes eine große Rolle. Die offensichtlich auf Alfred Hitchcocks Filme anspielenden movie Stills „ #14“ und „ #48“ geben ein gutes Beispiel zu diesem Thema ab.
Sherman conflict dem Aspekt des Horrors, wie sie selber sagt, sehr zugetan. Die Grausamkeit der „Sex photos“ sowie der „Disaster-Pictures“ bestätigen diese Tatsache nur zu intestine. Auch die „Fairy stories“ und die „Clown-Pictures“ zeugen von einem außergewöhnlichen Gespür für das an das Horrorhafte grenzende Unheimliche.
Horror ist ein style, das wahrscheinlich wie kein anderes mit einer Menge Komplexen des Menschen wie der einzelnen Geschlechter beladen ist, sie offenbart und befriedigt zugleich. Diese Arbeit wird somit zu einem großen Teil die feministische Sicht des Horror-Genres - die mit der Freudschen, additionally psychoanalytischen eng verbunden ist - behandeln.

Show description

...

Read More Read More

Zum Frauenbild im nationalsozialistischen Unterhaltungsfilm - download pdf or read online

Zum Frauenbild im nationalsozialistischen Unterhaltungsfilm - download pdf or read online

By Carsten Wilhelm

Studienarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Mediengeschichte, notice: 1, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Frauen im Nationalsozialismus, 25 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Im Gegensatz zu den offen propagandistischen Hetzfilmen wie zum Beispiel Jud Süß (1940) von Veit Harlan, erfreuen sich viele Unterhaltungsfilme und Stars des Dritten Reiches auch heute noch großer Beliebtheit, used to be nicht zuletzt dadurch zum Ausdruck kommt, daß seasoned Woche mindestens ein deutscher movie dieser Zeit im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt wird. Die Absicht dieser Arbeit besteht darin, das vermittelte Frauenbild gerade dieser unverfänglich daherkommenden Unterhaltungsproduktionen zu beleuchten und sie in den Kontext ihrer Zeit und des Frauenbildes der nationalsozialistischen Ideologie zu stellen.

In die Thematik einführend soll zuerst das Frauenbild des Nationalsozialismus erläutert werden. Im folgenden Abschnitt behandle ich die Gleichschaltung des Mediums movie durch die Nationalsozialisten. Dies ist insbesonders deswegen von Interesse, weil alle sogenannten Unterhaltungsfilme mit Zunahme des nationalsozialistischen Einflusses auf die zunächst privaten Filmfirmen in einem politisch-ideologischen Kontext betrachtet werden müssen. Darauf folgend analysiere ich zwei Filme aus den Jahren 1937 und 1939, die trotz des gemeinsamen Genres doch höchst unterschiedlich zu betrachten sind. Der erste movie "Capriolen" von Gustaf Gründgens erschien mir typisch für eine Reihe von Unterhaltungsfilmen seiner Zeit mit eskapistischer Handlung. Der zweite movie "Frau am Steuer" von Paul Martin ist dagegen ein typischer Vertreter jener Unterhaltungsfilme, die direkt propagandaunterstützend wirken sollten. Beide Filme werden auf die Darstellung der berufstätigen Frau hin, als auch auf deren visuelle Darstellung untersucht und in Bezug auf das nationalsozialistische Frauenbild bewertet. Die Arbeit schließt mit einer Schlußbetrachtung, die das Ergebnis der Filmanalysen gegenüberstellt und im Kontext des nationalsozialistischen Frauenbildes zu werten versucht.

Show description

...

Read More Read More

Get Mathematik multimodal: Eine sprachwissenschaftliche PDF

Get Mathematik multimodal: Eine sprachwissenschaftliche PDF

By Stefan Jörissen

Die Vermittlung mathematischer Inhalte und Zusammenhänge im Unterricht ist komplex. Neben verbalen Erläuterungen und Notationen an der Wandtafel kommen weitere kommunikative Mittel zum Tragen, die in der Forschung bisher wenig Beachtung fanden. Dazu zählen etwa die Gestik und die Blickrichtung einer Lehrperson, aber auch die Schriftgröße und -stärke, mit der sie Gleichungen an der Tafel notiert. Diese Multimodalität des Mathematikunterrichts ist Gegenstand der vorliegenden Arbeit. Im Zentrum der videobasierten Untersuchung steht eine konversationsanalytische Auswertung von Unterrichtspassagen an einer Fachhochschule. Die Analysen machen deutlich, dass mathematische Sachverhalte im Unterricht oft erst durch das Zusammenwirken verschiedener kommunikativer Mittel show up werden. Die Resultate der Arbeit ermöglichen ein neues Verständnis des Mathematikunterrichts an Hochschulen und Gymnasien. Zugleich zeigen sie die Notwendigkeit einer mathematischen Mikrodidaktik, die sich gezielt Phänomenen im kommunikativen Kleinbereich widmet.

Stefan Jörissen studierte in Zürich deutsche Sprachwissenschaft und Mathematik. Er conflict mehrere Jahre als Journalist tätig, bevor er eine Anstellung als Assistent am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Bern übernahm. Seit 2006 ist er Dozent für Deutsch und Kommunikation an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Daneben arbeitet er für die Hochschuldidaktik der Universität Zürich.

Show description

...

Read More Read More